Die Alleingeburt. Oder: In Harmonie gebären

licht
{Was ist eine Alleingeburt?}

Du und dein Baby erleben zusammen und ohne Einmischung von Außen die gemeinsame Geburt.
Du und dein Baby – und sonst niemand.

Ohne Arzt, ohne Krankenhaus, ohne Hebamme.

{Die Alternativen von heute}
Alleingeburten sind in unseren Breiten untypisch. Als Schwangere hat man die Wahl zwischen einer Krankenhaus-Geburt, einer Geburt in einem Geburtshaus oder einer Hausgeburt in den eigenen vier Wänden – begleitet mit Ärzten, Krankenschwestern oder im besten Fall einer Hebamme des Vertrauens.
Denn eine geplante Alleingeburt gilt (in Österreich) offiziell als verboten. Man höre/lese und staune: Verboten. Nungut, zumindest wird es so definiert, dass man eine Hebammen bei Geburt und Wochenbett hinzuziehen „muss“.
Na sowas aber auch.

{Andere Völker, andere Sitten}
In früheren Zeiten, als es noch gar keine Krankenhäuser, Ärzte und Co gab, da war das natürlich noch ganz normal sein eigenes Baby allein zu gebären.
Und auch heute wird das in vielen Naturvölkern und anderen Kulturen auch so gemacht.
Nur der „zivilisierte“ Mensch – umgeben von Technik, Medikamenten und Luxus – ja der macht das natürlich nicht mehr … Wie? Ohne Krankenhaus gebären? So ein Schwachsinn.
Doch der Schwachsinn findet sich doch eigentlich ja eher in den heutigen Krankenhäusern.

{Mut zum „anders sein“}

Gott sei Dank nehmen die Hausgeburten wieder zu, und viele Frauen wollen in den eigenen Wänden das Kind zur Welt bringen. Die Distanz zum Krankenhaus wird wieder größer.
Mehr und mehr Frauen haben den Mut sich wieder zu entdecken und sich mit der Natur und ihrem eigenen Wesen zu verbinden. Natürlich braucht eine gesunde Frau niemanden um ein gesundes Baby auf die Welt zu bringen. Das hat Mutter Natur schon so eingerichtet.
Schließlich ist der Mensch nicht das einzige Wesen, das Kinder in die Welt trägt. Ohne ärztliche Hilfe.
Hand in Hand mit dem Thema Hausgeburt kommt auch langsam wieder das versteckte Thema Alleingeburt zum Vorschein. Man ist neugierig, sucht Literatur und andere Quellen – doch muss man zugeben, dass man im deutschsprachigen Raum hier nicht auf viel Hilfe stößt.
Man möge meinen jemand steht hinter dem Ganzen und will nicht, dass sich die Frauen und werdenden Mütter selbstbestimmt und alleine auf den Weg machen.
Zumal es ja auch „verboten“ ist.

{Pioniere unserer Zeit}

Doch es gibt sie. Die Frauen, die diesen Weg gehen. Und auch solche die sich nicht unterkriegen lassen und das Thema für andere Frauen aufbereiten.
Auch ich möchte jede Frau und jede werdende Mutter dazu inspirieren sich mit dem Thema Alleingeburt zu befassen. Geht in euch, fühlt die Liebe und seid mutig. Ihr müsst keine Angst haben.

Macht euch der Gedanke euer Baby ganz alleine auf die Welt zu bringen nicht auch so stolz wie mich?

Kinder gebären ist etwas ganz Natürliches. Jede gesunde Frau kann ein gesundes Baby auf die Welt bringen. Im Wald, im Bett, im Wohnzimmer, auf der Toilette, im Auto – ganz egal wo. Du brauchst nichts anderes als dich und dein Baby. Ihr seid das perfekte Team und meistert diese letzte intime Vereintheit :)

symbol_small

In dankbarer Liebe
Ariella Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *